Über uns


Die Hospizarbeit Helmstedt e.V. mit ihren Ehrenamtlichen­ widmet sich seit 2006 vor allem der Begleitung Schwerstkranker und Sterbender, der Trauerbegleitung sowie der Information über Sterbekultur, der Sensibilierung der Öffentlichkeit für hospizliche Werte und der Stärkung des Hospizgedankens in der Region Helmstedt. 

 

Nach Gründung des Vereins zeigte sich bald die Notwendigkeit, neben der ambulanten Hospizarbeit einen angemessenen Rahmen für trauernde Hinterbliebene zu schaffen. So öffnete im November 2008 das Trauercafé und seit Juli 2010 das Hospiz-Café in den Räumen des Mehrgenerationenhauses Helmstedt seine Pforten und Trauergruppen entstanden.

 

Zudem werden ehrenamtliche Sterbe- und Trauerbegleiter intensiv geschult und begleitet.

 

 

Unsere Ziele

  • Die letzte Lebensphase nach Möglichkeit in der gewohnten Umgebung mittragen
  • Ungewollter Isolation entgegenwirken
  • Die Angehörigen stützen
  • Die Trauernden nicht allein lassen
  • Das Sterben in unser Leben einbeziehen
  • Uns frühzeitig als Gesprächspartner anbieten
  • Das öffentliche Bewusstsein im Hinblick auf das Sterben verändern

 

Unsere Ehrenamtlichen

  • Besuchen Schwerstkranke und Sterbende und sind offen für ihre Bedürfnisse
  • Unterstützen Angehörige, Pflegekräfte und Ärzte
  • Vermitteln Informationen
  • Sind bestens geschult und unterliegen der Schweigepflicht
  • Erbringen ihren Einsatz kostenlos

 

Unsere Partner und Netzwerke

 

Palliativnetze der Region Helmstedt


Palliativstation Landkreis Helmstedt


Hospizhäuser der Region