Aktuelles



Die Hospizarbeit trauert um Bärbel Knackmuß


Avacon spendete für guten Zweck

Quelle: Helmstedt Sonntag, 03.01.2021


Wir wünschen einen schönen 3. Advent...

... sowie eine gelingende dritte Adventswoche!

Vorstand und Hauptamtliche der Hospizarbeit Helmstedt e.V.
 

Foto: :Joachim Scherrieble


Helmstedter Jungunternehmer spenden für Veranstaltungsreihe „Männer trauern anders“ der Hospizarbeit Helmstedt e.V.

Foto: Jununternehmer Hemlstedt, es handelt sich um eine Fotomontage, die Personen wurden einzeln aufgenommen

Jungunternehmer Netzwerk informiert:

 

Helmstedter Jungunternehmer spenden für Veranstaltungsreihe „Männer trauern anders“ der Hospizarbeit Helmstedt e.V.

„Es ist gut, wenn seit knapp 15 Jahren über 40 gut ausgebildete, einfühlsame und engagierte ehrenamtliche Sterbebegleiterinnen und Sterbebegleiter in der Region sich um ein MEHR an Lebensqualität bis zuletzt kümmern und die Menschen im Ernstfall nicht alleine lassen, sondern begleiten“ – so Florian Hary, Sprecher der Gruppe der Helmstedter Jungunternehmer. Doch neben der Begleitung schwerstkranker und sterbender Erwachsener, Jugendlicher und Kinder, neben vielerlei Informations- und Präventionsveranstaltungen begleiten die Ehrenamtlichen auch Trauernde. Trauernde Frauen, Männer und Kinder.

Gemäß unserer Idee, möchten wir Projekte in Helmstedt oder im Landkreis Helmstedt unterstützen. In zahlreichen Gesprächen haben wir uns dafür entschieden als erstes Projekt den Hospizverein mit 600,00 Euro zu unterstützen, ergänzt Benjamin Enko.

Nach einigen Gesprächen mit dem Vorsitzenden Joachim Scherrible war uns klar, dass dies ein gutes Projekt ist. Denn die Hospizarbeit Helmstedt beobachtet seit Längerem, dass Männer und Frauen mit den Fragen um Tod und Trauer sehr unterschiedlich umgehen. Dies betrifft sowohl die Konfrontation mit dem eigenen Erleben als auch die Frage eines ehrenamtlichen Engagements in der Begleitung – als auch das Trauern um einen lieben verstorbenen Menschen.

Für das zu Ende gehende Jahr 2020 hatte sich der Vorstand der Hospizarbeit Helmstedt vorgenommen, anhand von niederschwelligen einladenden öffentlichen Veranstaltungen – vom Vortrag bis zum Kochkurs – intensiver mit Männern ins Gespräch zu kommen.

Die geplante Veranstaltungsreihe wäre gefördert worden vom Hospiz- und Palliativ-Verband Niedersachsen e.V. (HPVN). Leider mussten alle Veranstaltungen Corona-bedingt ausfallen und leider verfallen hierdurch auch die nur hierfür zur Verfügung stehenden Finanzmittel. „Deshalb hat es mich doppelt gefreut, dass die Helmstedter Jungunternehmer sich sofort und sehr spontan bereit erklärt haben, hier einzuspringen“ freut sich der Vorsitzende der Hospizarbeit Dr. Joachim Scherrieble.  

  

Hintergrundinformationen

 

Das Netzwerk der Helmstedter Jungunternehmer ist ein Zusammenschluss von Unternehmern und leitenden Angestellten die in der Region Helmstedt beruflich aktiv sind.

Es besteht seit dem Jahr 2019.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: info@jungunternehmer-helmstedt.de

 


Spendenaktion von dm

Quelle: Helmstedter Sonntag 22.11.2020


Wie geht es weiter mit dem Hospiz-Café?

Quelle: 16.10.2020 Braunschweiger Zeitung


Welthospiztag 2020

Quelle: Helmstedter Sonntag, 06.09.2020


Wandertag für Trauernde am 17.10.2020

Trauer in Bewegung

 

Wandertag am 17.10.2020 um 10.00 Uhr

Lassen Sie uns gemeinsam im schönen Elm wandern. Wir wollen uns miteinander auf den Weg machen und ins Gespräch kommen. Wir wollen reden, schweigen, weinen, lachen und mit meditativen Übungen neue Impulse für unseren Trauerweg setzen. In der herbstlichen Natur können wir neuen Mut und Kraft für unseren Alltag schöpfen.

Die Wanderung dauert ca. 6 Stunden und erfordert eine gute Grundkondition. Bitte denken Sie an Wanderschuhe, Regenkleidung und Rucksackverpflegung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Einkehr und zur Stärkung.

Für die Teilnahme an der Wanderung ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich, Tel. 05351 5448349 oder info@hospizarbeit-helmstedt.de. Um eine Spende wird gebeten.

 

Quelle: Helmstedter Sonntag 13.09.2020

Quelle: Braunschweiter Zeitung 16.09.2020


Dm Spendentag


Spende von Easyfitness

Freudig überreicht Daniel Armbrust von Easyfitness Helmstedt beachtliche 260€ als Spende an Koordinatorin Steffi Schuh vom Helmstedter Hospizverein.

 

Je Neuanmeldung in der Zeit vom 15.Juni bis zum 15.August 2020 legte das Studio 20€ in unterschiedliche "Töpfe". Die frisch gestarteten Sportler wählten aus, in welchen Topf der Betrag kommt.

 

Großartige Idee! Herzlichen Dank dafür.

 

Foto: Hospizarbeit Helmstedt e.V.