Aktuelles



Ehrenamt bei der Hospizarbeit

Kennt ihr schon den Partykiller Nummer eins?

Ich schon. Versucht mal diesen Satz:

 

„Hey, ich habe ein Ehrenamt bei der Hospizarbeit Helmstedt e.V.. Ich begleite sterbende Menschen.“

 

Stille, peinliche Berührung, verlegenes Wegschauen, schnell Thema wechseln oder ein Bier holen gehen.

Und mancher sagt noch schnell, scheinbar bewundernd, „Uhi, das du SOWAS kannst.“ Aber dann will eigentlich niemand mehr wirklich hören, was es bedeutet ein Ehrenamt bei der Hospizarbeit Helmstedt e.V. zu haben.

 

Aber wieso eigentlich? Es ist so ein vielseitiges Ehrenamt:

 

-       Ich lerne interessante Menschen und Ihre Lebensgeschichte kennen.

 

-       Ich habe eine große Auswahl an Tätigkeiten (Sterbebegleitung, Hospiz macht                Schule, Trauergespräche, Vorträge halten, und noch viele anderes) und ich                   kann  dazu auch hochwertige Fortbildungen bekommen.

 

-       Ich habe immer einen Ansprechpartner.

 

-       Ich lebe intensiver.

 

Habe ich Dein/Ihr Interesse geweckt?

 

Dann komm /kommen Sie bei uns vorbei.

Oder melde dich /melden Sie sich zum 02.11.21 von 10-11 Uhr oder zum 04.11.21 19-20Uhr an. Dort erfährst du/ erfahren Sie mehr über die Ehrenamtliche Arbeit bei uns, die Inhalte des Kurses und den weiteren Ablauf.

 


Welthospiztag 2021 - Unterschreiben Sie die Charta online!

Unterschreiben Sie die Charta online!

Welcher Tag ist heute? Samstag, genau, und zwar der Zweite im Oktober.

Und das heißt heute ist Welthospiztag!

 

Ein Tag der auf die hospizliche und palliative Arbeit und deren Belange aufmerksam machen soll.

 

Wir möchten ihn nutzen um euch auf die Charta hinzuweisen!

Hier: https://www.charta-zur-betreuung-sterbender.de/online-unterzeichnen.html

können Sie die Charta online unterschreiben. Mit Ihrer Unterschrift gehen Sie keine Verpflichtung ein, sondern Sie erklären das Sie die Ziele der Charta mittragen. Also das Sie auch dafür sind, das schwerstkranke und sterbende Menschen gut betreut werden.

 

Auf geht es, zur Zeit haben laut der Website 28.226 Einzelpersonen unterschrieben. Helft uns diese Zahl noch zu erhöhen!

 

Wir finden es eine wunderbare Möglichkeit, von zu Hause aus viel zu bewirken.

 

Weitere Infos zur Charta gibt es hier: https://www.charta-zur-betreuung-sterbender.de/

 

 

Noch mehr Infos über den Welthospiztag weitere Aktionen dazu findet ihr hier: https://www.dhpv.de/aktuelles_welthospiztag.html


Letzte Hilfe Kurs in Präsenz und zu Gast bei der Krankenpflegeschule

Geschafft! Am Dienstag und Mittwoch haben wir unsere ersten Letzte Hilfe Kurs in Präsenz gehalten!

Mensch, was waren wir aufgeregt. Am Dienstag haben sich Andrea und Marion bei uns im Büro mit sieben Teilnehmern getroffen und mit Ihnen übers Leben und Sterben geredet.

 

Es gab interessante Gespräche und war sehr bereichernd und bewegend.

Am 12.11.2021 findet der nächste Kurs statt, ihr könnt euch gerne schon anmelden

Am nächsten Tag durften wir den Tag mit den Auszubildenden der Krankenpflegeschule Helmstedt verbringen. Für mich (Janine Rohkamp) war es das erste mal. Es war eine aufregende und wunderbar Erfahrung. Andrea, Marion und ich hielten erst einen letzte Hilfe Kurs. Es macht soooo viel Spaß diesen Kurs in „echt“ zu halten. Unserer Erfahrungen waren bisher auf „letzte Hilfe per Zoom“ beschränkt.

 

Am Nachmittag ging es dann um die Hospizarbeit. Es kamen noch weitere Ehrenamtliche dazu und wir unterhielten uns in Gruppen über so viele verschiedene Themen.

 

Es gab dabei viel zum Nachdenken für mich und mir ist nochmal deutlich geworden wie vielfältig das Ehrenamt bei uns sein kann!

 

Vielen Dank, allen Ehrenamtlichen für eure Unterstützung und danke liebe Auszubildende für eure Offenheit und Ehrlichkeit.

Wir kommen gerne wieder


Wandertag für Trauernde

Wandertag für Trauernde

 

Am

 

02. Oktober 2021,

um 10 Uhr

 

bietet die Hospizarbeit Helmstedt e.V. eine

Wanderung für Trauernde an.

 

Geführt wird diese Wanderung durch die ehrenamtlichen Trauerbegleiter Frau Schmidt und Frau Wiesenborn. „ Wir wollen uns miteinander auf den Weg machen und ins Gespräch kommen. Dabei wollen wir reden, schweigen, weinen, lachen und mit meditativen Übungen neue Impulse für unseren Trauerweg setzten. In der herbstlichen Natur können wir neuen Mut und Kraft für unseren Alltag schöpfen.“ erläutern Frau Schmidt und Frau Wiesenborn den Hintergrund der Wanderung.

 

Die Wanderung dauert ca. 6 Stunden und erfordert eine gute Grundkondition. Bitte denken Sie an Wanderschuhe, Regenkleidung und Rucksackverpflegung (gern auch ein warmes Getränk für die große Rast).

 

Für die Teilnahme an der Wanderung ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 30.09.2021 erforderlich, Tel. 05351 5448349 oder info@hospizarbeit-helmstedt.de. Außerdem gelten die 3G Regeln (Genesen, geimpft oder ein Selbsttest muss vorgelegt werden).Um eine Spende wird gebeten.

 

 


Spende von Daniel Armbrust/Easy Fitness Helmstedt

Foto: Hospizarbeit Helmstedt e.V. von links: Daniel Armbrust und Steffi Schuh

Mit 255€ unterstützt Daniel Armbrust von EasyFitnness unsere Arbeit.

Anfang September war das Mobile Impfteam im Fitnessstudio zu Besuch, Daniel hat zuvor die Werbetrommel gerührt und für jede Impfung 5€ für einen guten Zweck im Landkreis geworben.

153 Impfwillige sind an diesem Tag ins Studio gekommen, wir waren überwältigt.

Vielen Dank an Daniel und an allen Teilnehmenden, es ist ein wunderbares Gefühl das ihr an unseren Verein und an die wertvolle Arbeit der vielen Ehrenamtlichen Begleiter gedacht habt. 


Ich begleite (sterbende) Menschen

Hier erhalten Sie einen Einblick in die Arbeit als ehrenamtlicher Sterbebegleiter, diesmal speziell junge Hospizbegleiter:innen. Denn es gibt sie schon, die 18- bis 30-jährigen Hospizbegleiter:innen. In dem Film des DHPV "Ich begleite (sterbende) Menschen." zeigen sie, wie das aussehen kann:

Happy Birthday!

Foto: Hospizarbeit Helmstedt e.V.

Heute vor 15 Jahren wurde die Hospizarbeit Helmstedt e.V. gegründet!

Vielen, vielen Dank an unsere Ehrenamtlichen, Mitglieder, Unterstützer und Gründer. Nur mit Euch/Ihnen gemeinsam können wir den Sterbenden und ihren Zugehörigen die Unterstützung anbieten, die ihnen so gut tun kann.

 

Wir feiern dies mit 15 Lichtern, also 15 Aktionen.

Mehr dazu lesen Sie hier.


Buchempfehlung

Anna McPartlin : „Die letzten Tage von Rabbit Hayes“ und

„Für immer Rabbit Hayes“

 

Warum empfehle ich euch gleich zwei Bücher? Weil sie untrennbar zusammen gehören.

Das erste Buch fand ich in der Bibliothek der Hospizarbeit. Es handelt von den letzten Tagen einer jungen Frau, die an Krebs erkrankt ist. Wie geht sie selbst mit ihrem Schicksal um, welche Gedanken und Gefühle überkommen sie UND wie ergeht es ihren Familienmitgliedern: ihre sehr resolute Mutter; ihr einfühlsamer Vater; ihre warmherzige Schwester; ihr lässiger Bruder – und ihre kleine, sie stets umsorgende Tochter? Alle so verschieden – vereint in der Begleitung eines lieben Menschen auf seinem letzten Weg.

Das Buch war nach 462 Seiten zwar beendet, aber irgendwie war die Geschichte für mich mit dem Tod der Hauptdarstellerin noch nicht fertig erzählt.

Umso mehr freute es mich, als ich durch Zufall auf die Fortsetzung stieß. Hier erfuhr ich, wie extrem unterschiedlich die Trauerbewältigung stattfand; jeder tat dies seinem Charakter entsprechen anders.

 

So verschieden die Menschen sind, so differenziert findet das Sterben und Trauern statt. Für mich war dies sehr anschaulich und fesselnd in den beiden Romanen beschrieben, einfach lebendiger, als in einem Sachbuch. Wer sich also gern von einer Geschichte mitreißen lässt und nebenbei viele sachdienliche Informationen aufschnappen möchte, ist mit diesen beiden Büchern sehr gut bedient.

Viel Vergnügen, Schmunzeln, Mitfühlen…

 

 

Kerstin Gericke


Licht 9- Veranstaltung "Hospizarbeit in 15Jahre" mit Musik vom Duo Wollner

Wie kann die Hospizarbeit in 15 Jahren aussehen?

Dies möchten wir uns gerne gemeinsam Vorstellen. Dazu kommt Frau Dorothea Schnee von der Hospiz- und Palliativakademie Magdeburg und wird die „Hospizarbeit in 15 Jahren“ in den Blick nehmen und uns Anregungen über die Zukunft der Hospizarbeit vermitteln.

 

Das Duo Wollner wird den Abend musikalisch-kulturell bereichern.

 

Gerne laden wir Sie dazu ein.

 

Wann: 09.09.2021

Um: 19:30 Uhr

Wo: im großen Saal des Kreisjägerhofs / Schützenhaus Helmstedt

 

Bitte melden Sie sich bis zum 29.08.2021  telefonisch unter 05351-5448349 oder per Mail: Info@hospizarbeit-helmstedt.de (Namen, Vorname, Anschrift, Telefonnummer) an. 

Bitte tragen Sie / tragt auf den Wegen Mund- und Nasenschutz; am Platz gerne absetzen. 

 

Mehr unter Licht 9


Nachbericht Ausstellung gemeinsam Unterwegs

Hier ein paar Eindrücke von unserer Veranstaltung am vergangenen Freitag: Wunderbar, ergreifend und schön war es. Vieles was gesagt wurde wird in mir noch nachklingen und die Lieder haben mich tief berührt. Über das Sterben nachzudenken, bedeutet auch intensiver zu leben, dies ist einer der Gedanken die ich mitgenommen habe.

Vielen Dank an unsere ehrenamtlichen Helfer, alle Redner und Unterstützer die mit uns diese Veranstaltung möglich gemacht haben.

und ein paar Videoeindrücke:

Frau Slowik spricht über die Hospizarbeit die mitten im Leben ist:

Rolf Zuckowski über "gutes Sterben" für Ihn:

Und zum Abschluss nochmal einen musikalischen Eindruck, mir fehlen die Worte. Es war eine unfassbar ergreifende Stimmung. Danke nochmal an alles die dies möglich machten.