Aktuelles



Unterzeichnung der Charta

Anmeldungen unter 05351-5448349 oder hier


Spenden für uns bei Netto

Wer durch seinen Einkauf etwas Gutes tun möchte, kann dies bei Netto  bis zum 03.12.2022.

Vor Ort durch Pfandspende oder Aufrunden an der Kasse kannst du für deinen Verein spenden. Und wir sind in Helmstedt dabei!

Wir freuen uns über jeden der spendet, denn nur durch eure Spenden schaffen wir es, schwerstkranke Erwachsenen- und Kinder und deren Umfeld zu begleiten!

Vielen lieben Dank.


Hier findet Sie uns an diesem Wochende

Wir sind fleißig am Vorbereiten damit wir am Samstag und Sonntag ein paar Infos verteilen können. Sie können uns am Samstag, 2. 9. 2022 von 10-13Uhr auf dem Altstadtfest am Juliusdenkmal und am Sonntag auf dem Probsteifest finden!

Wir freuen uns über wunderbare Gespräche, schauen Sie gerne bei uns vorbei.


Gründungstag

Heute ist für uns ein besonderer Tag:

Am 24. Aug. 2006 fand im Kreiskrankenhaus St. Marienberg Helmstedt die Gründungsversammlung des Vereins Hospizarbeit Helmstedt e.V. statt!

 

Danke, dass unsere Gründer und alle Beteiligten sich damals wie auch heute für unsere Arbeit engagieren.

 

 

Danke auch an alle unsere Netzwerkpartner, Mitglieder, Freunde und Förderer, Spender, Weitersager und durch Rat und Tat Beiseitesteher, ihr macht den Verein zu dem was er ist.


Reisen

Reisezeit...

 

sicherlich plant ihr auch eure nächste Reise...was aber wenn ihr nur noch EINEN Reisewunsch erfüllt bekommt? Ihr denkt jetzt vielleicht, Reisen geht immer! Leider geht auch dies irgendwann für jeden vorbei. Und doch, manchmal bleibt dieses EINE Ziel!

Wie bei einer Begleitung von uns. Der letzte Reiswunsch bestand aus einem Besuch in Magdeburg, bei dem Fohlen der Stute seiner Tochter. Und sein Sohn aus Berlin kam auch noch dazu! Dies möglich machte unsere Ehrenamtliche Sterbebegleiterin Conni gemeinsam mit Marion deBuhr vom Asb KV Helmstedt . 🥰

 

 

Wohin würde deine letzte Reise hier auf Erden gehen?


Walderlebnispädagogik

Fotos: Hospizarbeit Helmstedt e.V.

Vergangenen Samstag hatten wir einen tollen Vormittag im Wolfsburger Stadtwald.

Die liebe Dagmar von der Trostinsel des Hospizhaus Wolfsburg hat unseren Kinder- & Jugend-Trauer-Begleiterinnen großartige Ideen im Workshop "Walderlebnispädagogik" an die Hand gegeben.

 

Vielen Dank dafür 🥰


KS Helmstedt Sozial

Wir freuen uns sehr über die Spende der Helmstedter Knieschleifer! Vielen Dank.

Hier ein par Hintergrundinfos:

 

KS Helmstedt Sozial  

Einige Zeit ist ins Land gegangen, aber nun war es endlich so weit 

Wir, die KS Helmstedt, haben im April unseren Gründungsstammtisch veranstaltet. Viele Regios aus ganz Deutschland haben uns besucht und mit uns dieses Event gefeiert.

Im Zuge des Gründungsstammtisches wurde eine Tombola organisiert.

Der Erlös dieser Tombola, sollte einem Guten Zweck zu Gute kommen.

Sage und schreibe 400 Euro kamen zusammen 

Einer unserer Member, dachte sich, 400 Euro, das ist zu wenig und hat kurzer Hand mit seiner Geschäftsführung gesprochen. Somit hat die Firma Piber Umwelt- & Kunststofftechnik GmbH zusätzlich einen Betrag von 600 Euro dazugegeben und die ganze Sache auf 1000 Euro aufgerundet 

Gestern war es dann endlich so weit. Wir konnten die Spende an die Hospitzarbeit Helmstedt e.V. überreichen. 

Diese kümmert sich im Landkreis Helmstedt der Begleitung sterbender Menschen, von klein bis groß und sind als Verein auf Spendengelder angewiesen. 

Danke an Alle die dazu beigetragen haben, dies zu ermöglichen  

Eure KS Helmstedt

 


Koordinatorin / Koordinator (w/m/d) in Teilzeit im Umfang von 20 Stunden/Woche gesucht

zum 01.09.2022 oder später.

Der Dienstsitz ist Helmstedt. 

 

 

Aufgabenschwerpunkte

- Verantwortlich für Erstbesuche und Koordination der Einsätze der Ehrenamtlichen

- Begleitung der aktiven Ehrenamtlichen

- Beratung von schwerkranken und sterbenden Menschen sowie ihren An- und Zugehörigen

- Zusammenarbeit mit dem Vorstand

- Verantwortung für die Dokumentation unter Einhaltung des Datenschutzes

- Mitarbeit in den vorhandenen Netzwerken und Ausbau der Kooperationen

- Verantwortung für Büroorganisation und Verwaltung

- Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit

 

Anforderungen und Qualifikationen (angelehnt an § 39a Abs. 2 SGB V)

- Fachhochschul- oder Hochschulabschluss in den Bereichen Pflege, Sozialpädagogik oder Sozialarbeit oder Kranken- (bzw. Gesundheits-)pflege oder Altenpflegeausbildung mit Abschluss des Staatsexamens

- Berufserfahrung von mindestens drei Jahren

- Abschluss einer Palliative-Care-Weiterbildung für psycho-soziale Berufsgruppen/Pflegende (mind. 120 bzw. 160 Std.) bzw. Pädiatrische Palliative-Care-Weiterbildung (160 Std.)

- EDV Kenntnisse

 

Wünschenswert wäre:

- Nachweis eines abgeschlossenen Koordinationsseminars (mind. 40 Std.)

- Nachweis eines abgeschlossenen Seminars für Führungskompetenz (mind. 80 Std.)

 

Wir erwarten ferner:

- Führerschein Klasse B und nach Möglichkeit eigenen PKW

- Bereitschaft zur Wahrnehmung von Abendterminen, Nachmittagsterminen und Wochenendterminen

- Teamfähigkeit zur Mitarbeit im Koordinatorenteam und Kritikfähigkeit

- Gutes eigenes Zeitmanagement

- Bereitschaft zu Fortbildungen

- Bereitschaft zur Übernahme des Rufdienstes, 12 Stunden am Tag, ca. 13 Wochen auf das Jahr verteilt

 

Wir bieten

- einen Arbeitsplatz mit viel Gestaltungsfreiraum, großer

Eigenverantwortung und flexiblen Arbeitszeiten

- Verantwortungsvolle, selbständige Tätigkeit

- Mitarbeit in einem engagierten Team

- Fortbildungsmöglichkeiten

- Vergütung nach TV DN

- 30 Tage Urlaub

- Betriebliche Altersvorsorge

 

Die Zugehörigkeit zur evangelischen oder einer christlichen Kirche ist erwünscht.

 

Nähere Auskünfte erteilen der Vorsitzende Dr. Joachim Scherrieble (Tel. 0172 4040 560) oder die Koordinatorinnen Susanne Leson, Stefanie Schuh oder Janine Rohkamp unter 05351-5448349 oder per Mail info@hospizarbeit-helmstedt.de.

 

Vollständige schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:

 

Hospizarbeit Helmstedt e.V.

Dr. Joachim Scherrieble

Max Planck Weg 1

38350 Helmstedt

 

oder gerne per mail an Joachim.Scherrieble@hospizarbeit-helmstedt.de. 


TrostTag

TrostTag

 

Heute waren unsere ehrenamtlichen Kinder- und Jugendtrauerbegleiterinnen unterwegs, um einer ersten Klasse Unterstützung zu geben.

Der Papa einer Schülerin ist gestorben...und alle sind unendlich traurig. Unsere Ehrenamtlichen waren heute in der Klasse, im Gepäck etwas Mut, Fröhlichkeit, offene Ohren zum zuhören und etwas Zauberkraft zum Lachen und zum Weinen.

 

 

Vielen Dank, das ihr eure Zeit schenkt und Mut und Hoffnung verbreitet.

 

 


Mega

 

Vielen Dank an die Gäste und das Team des Mountain Soul Allnighter #7.

 

Am 26. März 2022 fand eine private Musik- und Charity-Veranstaltung, organisiert von Ministry of Soul (www.ministryofsoul.de), statt. Bei diesen Veranstaltungen wird auf Eintritt verzichtet und stattdessen Spenden für verschiedene Zwecke gesammelt, und diesmal wurden unserer Kinderhospiz-Arbeit mit 500€ bedacht!

Wir freuen uns mega:-)


Ehrenamtsabend

Gestern hatten wir Ehrenamtsabend und zu Besuch war Marion deBuhrvom ASB  mit Mücke 😀 Sie hat uns nahe gebracht, wie das so mit dem Wünschewagen und den Besuchshunden so funktioniert. 

Vielen lieben Dank dafür. Schön wars.


Ehrenamtsabende machen wir ca. drei mal im Jahr zu verschiedenen Themen. Und es gibt, wenn Corona es zulässt, leckeres,mit liebe gewürztes  Essen. Wir möchten damit unsere Ehrenamtlichen verwöhnen und ihnen Stärkung für die wundervolle Arbeit die sie leisten geben.


Infoabend zur neuen geschlossenen Trauergruppe

Einen Rahmen zur vertrauensvollen Trauerarbeit bietet wir Ihnen an.

Wir starten eine neue geschlossenen Trauergruppe in unseren Räumlichkeiten am Max-Planck-Weg 1, in Helmstedt.

Die Trauergruppe trifft sich einmal im Monat jeweils an einem Sonntag, insgesamt zehn mal. Sie eröffnet Trauernden die Möglichkeit, auszuleben, was sie bewegt und sein zu dürfen, wie ihnen zumute ist. Außerdem ist es möglich, sich mit Menschen die ähnliche Erfahrungen gemacht haben auszutauschen.

 

Um sich über die geschlossene Trauergruppe zu informieren und um sich persönliche kennenzulernen, bieten wir ein

erstes Treffen am 29.04.2022, um 18.00 Uhr,

in den Räumlichkeiten des Hospizvereines Helmstedt an.

Aktuell unter 2g plus tagesaktuellem Test.

Eine Anmeldung erleichtert uns die Organisation. 

  

Weitere Informationen zur Trauerarbeit bekommen Sie unter 05351/5448349 sowie per Mail info@hospizarbeit-helmstedt.de 


Dürfen wir vorstellen: Mücke

Nein, keine stechende und summende, sondern eine ganz süße und knuddelige.

 

 

Mücke ist ein Besuchshund vom ASB Helmstedt und hat mit Marion deBuhr einen zu Begleitenden von uns gemeinsam mit unserer Ehrenamtlichen besucht. Es war so herzerwärmend. Der Mann hat sich so über Mücke gefreut, das er gleich zu seiner Frau meinte, sie könne jetzt ganz in Ruhe einkaufen gehen, er würde sich wohl und gut aufgehoben fühlen. Und sein Strahlen hörte gar nicht mehr auf. Danke an Mücke und Marion für euren Einsatz! Und an unsere Ehrenamtliche, für die Organisation. 


Der Baum der Erinnerung - Buchvorstellung von Elias, 9 Jahre

Heute mal eine besondere Buchvorstellung:

Unsere Ehrenamtliche Conni fragt ihren Enkel, Elias, ob er nicht mal eine Buchvorstellung für uns schreiben mag. Er sucht sich von Britta Teckentrup das Buch  "Der Baum der Erinnerung" raus und schrieb, schaut selbst: 

Vielen Dank an Elias, für deine Buchvorstellung. Vielleicht lesen wir ja noch mehr von dir. Wunderbar wenn das Thema Tod und Sterben in der Familie kein Tabu ist. 

 


Gedenkveranstaltung für Betroffene der Pandemie

Gedenkveranstaltung für Betroffene der Pandemie am 26. März

Wohl lange bevor der Krieg in der Ukraine zum neuen Alltag wurde, hat sich eine Vielzahl von Kooperationspartnern zusammen gefunden, um die Toten des Helmstedter Landkreises zu ehren und den Zugehörigen auf diese Weise doch noch ein ritualisiertes Abschiednehmen zu ermöglichen.

Mehr als 120 Verstorbene hat der Landkreis Helmstedt inzwischen zu beklagen. Und damit Familien, Freunde, Nachbarn, die es in den vergangenen Monaten wegen der Vielzahl verschiedener Regeln schwer hatten – nicht nur mit ihrem Schicksal, sondern auch mit der konkreten Abschiednahme. So durften Trauerfeiern lange nur im engsten Kreis stattfinden. Dazu kommen jene, die weiter mit den Spätfolgen der Krankheit kämpfen. Und die, deren Alltag in besonderer Weise durch die Pandemie geprägt ist.

„So viele konkrete Lebenssituationen haben uns in den vergangenen zwei Jahren hilflos und auch sprachlos gemacht, dass wir dem gesellschaftlich Raum geben wollten, analog zum Pandemie-Gedenktag in 2021. Außerdem wollten wir den Menschen, die nicht angemessen Abschied nehmen konnten, dies auf diese Weise noch einmal ermöglichen“, erklärt die Helmstedter Pröpstin Katja Witte-Knoblauch von der Ev.-luth. Kirche, eine der Initiatoren.

Es laden ein der Landkreis, Kommunen, Hospizverein, Kath. und Ev.-luth. Kirche sowie die Islamischen Gemeinden aus Helmstedt und Königslutter. Musikalisch begleitet der Posaunenchor der Kirchengemeinde Georg Calixt unter der Leitung von Propsteikantor Mathias Michaely.

 

Die Veranstaltung findet im Freien statt

am Samstag, den 26. März um 15 Uhr in der Kreisstadt Helmstedt auf dem St. Stephani Friedhof. Treffpunkt: Eingang Trauerhalle, Zufahrt Tangermühlenweg.