Unterstützen


Die Vereinsarbeit lebt maßgeblich von freiwilligem ehrenamtlichem Engagement. Dies gilt für Vorstand, Sterbe- und TrauerbegleiterInnen sowie für die Betreuer der Hospiztage, des Projektes Hospiz macht Schule und des Hospiz-Cafés.

 

Die Koordination, die Fortbildungen und die weiteren Vereinsaufgaben werden zum größten Teil durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert. Neben aktiver Mitarbeit und finanzieller Unterstützung freuen wir uns, wenn unser Anliegen in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.

 

So können Sie helfen

  • durch ehrenamtliche Mitarbeit bei der Begleitung Schwerstkranker

Vorbereitungskurs für ehrenamtliche SterbebegleiterInnen

Der Verein Hospizarbeit Helmstedt e.V. führt regelmäßig Vorbereitungskurse durch, bei denen Ehrenamtliche professionell auf die Arbeit im Hospizdienst vorbereitet werden. Die Vorbereitungskurse bestehen aus 13 Einheiten und werden vom Verein subventioniert.

 

FachreferentInnen vermitteln die nötigen Kenntnisse zu medizinischen, juristischen, seelsorgerlichen und spirituellen Fragestellungen. Die TeilnehmerInnen werden durch praktische Übungen in ihrer eigenen Wahrnehmungsfähigkeit und Reflektion gestärkt.

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

 

  • indem Sie auf unser Anliegen aufmerksam machen
  • durch eine einmalige oder regelmäßige Spende (steuerlich absetzbar)
  • durch den Hinweis auf das Spendenkonto bei besonderen Anlässen:
    Volksbank eG, BIC GENODEF1WFV, IBAN DE86270925553026089200
  • durch Ihre Mitgliedschaft - jährlicher Mitgliedsbeitrag
    • Einzelpersonen 30 Euro
    • Ehepaare 50 Euro
    • juristische Personen/Personenvereinigungen 50 Euro
Download
Mitgliedsantrag
Mitgliedsantrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 476.4 KB
Download
Satzung
Satzung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 733.1 KB

Sie können den Mitgliedsantrag am Bildschirm ausfüllen. Bitte drucken Sie diesen aus und senden ihn unterschrieben an das Hospizbüro.

 

 

Sensibilisieren


Im Rahmen verschiedener Veranstaltungen sensibilisieren Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Vorstand die Öffentlichkeit für hospizliche Gedanken und Werte – und werben damit auch für gesellschaftliches Engagement.

 

 

Hospiztage

Etwa alle zwei Jahre informiert die Hospizarbeit Helmstedt e.V. bei den Hospiztagen über Sterbekultur und stärkt den Hospizgedanken in der Region Helmstedt. Durch verschiedene Veranstaltungsformate lädt sie zur Auseinandersetzung mit den Themenfeldern Sterben und Sterbebegleitung sowie Trauer und Trauerbewältigung ein. Dies geschieht über Ausstellungen, Vorträge, Kinofilme, Figurentheater, Konzerte, Gespräche und mehr.

 

Für weitere Informationen zum Welthospiztag 2017 klicken Sie hier.

 

 

Hospiz macht Schule

In einer Projektwoche beschäftigen sich Grundschüler mit Fragen rund um Trauer und Tod. Haupt- und Ehrenamtliche der Hospizarbeit Helmstedt e.V. wollen das Thema bewusst früh behandeln, damit Kinder einen natürlicheren Umgang mit Werden und Vergehen lernen. Hospiz macht Schule ist in Zusammenarbeit mit der Bundeshospizakademie kindgerecht konzipiert und berücksichtigt den individuellen Umgang der Kinder mit traurigen Situationen.

 

Für weitere Informationen zum Projekt Hospiz macht Schule klicken Sie bitte hier.

 

Foto: Stefanie Schuh

 

 

Vorträge

Individuelle Beratungsangebote und Vorträge geben Orientierung. Hierzu kommen Mitarbeiter der Hospizarbeit Helmstedt e.V. gerne in Ihr Unternehmen, in Ihre Einrichtung oder in Ihren Verein. Bitte sprechen Sie uns an - wir freuen uns auf Sie.